Deutsch Französische Freundschaft

Ganz im Sinne des Vertrages über die deutsch-französische Zusammenarbeit begründeten das Felix-Fechenbach-Berufskolleg und das Auguste Béhal in Lens im Jahr 2015 eine Schulpartnerschaft.

Charles de Gaulle und Konrad Adenauer verfolgten damals das Ziel, die „Erbfeindschaft“, die lange Zeit zwischen den beiden Nationen bestanden hatte, endgültig zu beenden. Städtepartnerschaften sollten die Völkerverständigung nicht nur auf politischer Ebene, sondern auch auf zwischenmenschlicher Ebene gelebte Realität werden lassen. So sind auch Detmold und Lens (Nordfrankreich) verbunden. Menschen aus den ehemals verfeindeten Ländern nutzen seitdem die Chance, einander mit allen kulturellen Eigenheiten und Vorlieben kennenzulernen, wertzuschätzen und zu Freunden werden zu lassen.

Im Geiste dieser Freundschaft finden regelmäßige Begegnungen zwischen den Schülerinnen und Schülern, Studierenden und Lehrkräften der beiden Berufskollegs statt. Dabei stehen der pädagogischer Austausch und der Einblick in berufliche Bildung des jeweiligen Landes im Mittelpunkt der gemeinsamen Aktivitäten. Natürlich kommen auch das gesellige Miteinander und das Eintauchen in Geschichte und Kunst nicht zu kurz.

Im Jahr 2016 öffnen erstmalig Unternehmen der lippische Möbel- und Holzindustrie ihre Pforten für französische Praktikanten, so dass dem europäischen Gedanken, der ein Zusammenwachsen in allen Bereichen, auch auf wirtschaftlichem Sektor, vorsieht, in vollem Maß Rechnung getragen werden kann.

Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!

Ansprechpartner

Evelyn Geise
0 52 31 608 200
gee@ffb-lippe.de

Bernd Krumme
0 52 31 608 200
krm@ffb-lippe.de