Homeoffice - Holztechniker greifen aktuelles Thema auf

Homeoffice ermögliche eine bessere Work-Life-Balance, als die Büroarbeit im Unternehmen. Vor allem die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei ein wichtiger Vorteil, heißt es in Studien. Das kann eine positive Seite der C.-Beschränkungen sein.

Um zu vermeiden, dass sich Beruf und Privates unvorteilhaft vermischen, hatte die Vollzeitklasse FSH2A für ihr fächerübergreifendes Projekt die Aufgabe, ein Möbel zu entwickeln, das ermöglicht, das Berufliche unauffällig und elegant verschwinden zu lassen.
Im Sinne von: Aus den Augen aus dem Sinn. Ein Arbeitszimmer steht in der Regel nicht zur Verfügung. Das erhöht den Bedarf an platzsparenden, flexiblen Möbeln, vor allem in Ballungsräumen.

So fanden die angehenden Holztechniker*innen kreative Lösungen, das Homeoffice in einem Regal, einem Sideboard oder einem Tisch unauffällig zu verbergen.